Harte Grundlagen 

Für die Heizung Soll ich echt ein Fundament giessen. mit Stahlarmierung. Uiuiui.

Also natürlich nicht die Heizung,  sondern den Pufferspeicher.

Jungs, habt ihr mal überlegt,  wer das alles tragen Soll? erst den Aushub über die Leiter. Dann den Sand und Zement und Wasser in den Keller runter.

Na ja. H. Und ich lernen echt von der Pike auf . 

Und es ist jetzt schon zum zweiten Mal warm. und die Heizung steht immer noch nicht.

Wer keine Arbeit hat, …

Ich habe ja mal den Graben  für die Ladeleitung vom Solarcollector zum Pufferspeicher angefangen, dann vertieft und wollte jetzt eigentlich die Eingänge in die jeweiligen Gebäude graben .

Denkste.

Meine Folie, die den Regen fern halten sollte, flattert im Wind.

Still ruht der See. oh weh.

Warm werden für die Heizung

Da ja im Keller der 6 der Pufferspeicher hinkommt, aber der Kollektor auf der Scheune steht, fehlt dazwischen was.

Solarrohr.

Keine Ahnung, wie das aussieht.  Aber ich habe Anweisung, wo das hinkommt: 60cm unter die Erde. Und weil ja die Scheune vielleicht auch mal beheizt wird, kommt der Kanal für die Heizung halt auch gleich dazu.

grabenSo tief sind also 60cm.

Und so breit werden zwei Rohre sein.graeberinUnd es macht Spass, so zu schaffen. Und während wir graben, brauchen wir keine Heizung.

Und für hinterher gibt es das Bad mit der 20,-€-Wanne.

Es geht voran!

Heizung mit Solarkollektor

Auf der Scheune darf ich einen Solarkollektor platzieren, damit es auch warm wird, wenn ich mal kein Holz auflege.

Dazu muss der Zimmermann nicht nur die Statik prüfen, sondern dann auch gleich Dachhaken anbringen, damit da oben gefahrlos montiert werden kann.

Also zuerst einmal Baustellenabsicherung

baustellenabsicherungUnd dann mit dem Dach kuscheln… ob das eine statische Prüfung war? Oder liegen die immer nur rum..

dachhakenNa, jedenfalls sind jetzt die Dachhaken eingerichtet und gefühlte 20 Löcher mit Pechkleber zugebastelt.

Passt er rein?

Der Zollstock sagt „Ja“, das Auge ist skeptisch, aber wird schon.

Also, die Zentrale meines Heizungskonzeptes ist ein Schichtpufferspeicher im Keller von Haus 6.

Das Loch zum Keller ist schmal, der Pufferspeicher nicht.

Und der Pufferspeicher ist aus Metall, also kein Leichtgewicht. Pufferspeicher ausziehen, damit er eine schlanke Taille hat.

Dann mit dem beliebten Werkzeug Kettenzug angepackt, und

pufferpasstDas war der erste Part. Passt und liegt nun im Keller. Ist noch etwas flach im Keller, da muss ich noch ein kleines Loch buddeln und Fundament giessen.

Schlag auf Schlag

  • Reparatur Dach – Denkmalschutzrechtliche Genehmigung
  • Einbau einer Heizungsanlage Part1 – Denkmalschutzrechtliche Genehmigung
  • Schnee angedroht
  • Temperaturabsenkung in Richtung Null Grad

Na denne, ich bin vorbereitet…

Na ja, nicht so ganz. Jetzt muss nur noch Matthias ein wenig Zeit finden, den Sparren auszuwechseln. ABer ich bin zuversichtlich.